Zum Hauptinhalt springen

Kein Anfassen auf Kommando – Prävention und Methodenvielfalt im Kinderschutz

image of event

Termin

11.09.2023 - 12.09.2023

Status

Freie Plätze buchbar

Anmeldung möglich bis

20.08.2023, 13:00 Uhr

Leitung

Ansprechperson

Modul 2

Die Teilnehmenden werden in diesem 2-tägigen Modul mit den fachlichen Grundlagen und Aspekten des Kinderschutzes, insbesondere mit den Tatbeständen der Kindeswohlgefährdung vertraut gemacht und in die Lage versetzt, in ihrer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen rechtzeitig Signale von Kindeswohlgefährdungen zu erkennen. Mit dem erworbenen Wissen und den Übungen an Fallbeispielen wird die Kompetenz für ein qualifiziertes Handeln in eigenen Gefährdungsfällen und bei Schutzkonzepten vermittelt.

Im Bildungs- und Erziehungsbereich können Kindern und Jugendlichen konkrete Präventionsangebote gemacht werden. Hierzu steht eine Vielzahl von Methoden und Materialien zur Verfügung. In unserem Modul werden verschiedene Methoden ausprobiert und ein fachlicher Austausch über Materialien ermöglicht.

Aus dem Inhalt:

  • Rechtliches Grundlagenwissen
  • Merkmale der Kindeswohlgefährdung
  • Grundlagenwissen zu Verfahrensabläufen und Kooperationen im Rahmen des Kinderschutzes
  • Handlungsmöglichkeiten bei sexualisierter Gewalt
  • Sexualisierte Grenzverletzungen

Referentin: Anne Marung

Die Veranstaltung wird über das Land Sachsen gefördert. Für Teilnehmende außerhalb Sachsens   erhalten wir keine Fördermittel, daher erhöht sich deren Teilnahmebeitrag um den Förderbetrag. Bitte kontaktieren Sie uns vor Anmeldung.

Zielgruppe

  • Hauptberufliche

Anzahl Teilnehmende

Min. 8 / Max. 12

Leistungen

Vollverpflegung, Programm, Schulungsmaterial

Bei Bedarf ist die Übernachtung selbst zu buchen und zu zahlen.

Kosten

  • 0,00 €, für Präventionsbeauftragte der Landeskirche (Kosten werden übernommen)
  • 150,00 €, für reguläre Teilnehmende aus Sachsen (bei Förderung durch SMS)

Stornogebühren gelten gemäß unserer AGB. Wir empfehlen eine Reiserücktrittsversicherung.